NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 20. Oktober 2017  

zurück  
Druckversion

Globales
Nach der 18. Bundeskonferenz der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE
LINKE, Friedensbewegung und Regime-Change
Von Brigitte Queck

Die Partei DIE LINKE nebst ihrer Kommunistischen Plattform könnten eine Alternative zur AfD und anderen bürgerlichen Parteien in Deutschland sein. Aber streben sie das auch ernsthaft an? Am 19.11.2016 nahm ich als Außenstehende an der 3. Tagung der 18. Bundeskonferenz der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE teil, auf der auch eine Wahl des Bundessprecherrates und des Bundeskoordinierungsrates erfolgte. Auch Rim Farha wurde erneut in diesen Bundessprecherrat gewählt. Zugleich ist die kurdische Syrerin auch Mitglied der Oppositionsgruppierung um Michel Kilo, der von Anbeginn (1) einen US-Militärschlag forderte, „um das Assad-Regime zu stürzen“!
 
Dass Regime-Change-Befürworter (2) auch in den Reihen der Friedensbewegung tätig sind, zeigte eine konzertierte Aktion von Frauen der Bewegung "Codepink - Women For The Peace" zusammen mit Elias Perabo, dem Netzwerkaktivisten von "Adopt a revolution" (3) während der Syrienkonferenz Anfang 2014 in Montreux! (4)
 
Mit anderen Worten, an diesen beiden Beispielen wird wieder einmal deutlich, dass Regime-Change–Befürworter sich ungehindert munter in den Reihen der Partei Die Linke und der Friedensbewegung tummeln dürfen, obwohl sie dort NICHTS ZU SUCHEN hätten!
 
Da können die Partei DIE LINKE und auch die Friedensbewegung noch so hehre Friedensappelle aussenden, wenn sie bei sich solche im Sinne der US/NATO arbeitenden „Aktivisten“ dulden!
 
Übrigens stelle ich mir schon lange die Frage, wieso bei dem in den USA noch immer geltenden Patriot act (5), der Friedensaktivisten in den USA oft nicht erlaubt, eigene Verwandte innerhalb des Landes zu besuchen, es anderen "Friedensaktivisten" aber ohne weiteres gestattet ist, ins Ausland zu fahren?! Wer bezahlt diese zuletzt genannten "Friedensaktivisten", und in wessen Interesse agieren sie weltweit?

USA PATRIOT Act steht als Apronym für Uniting and Strengthening America by Providing Appropriate Tools Required to Intercept and Obstruct Terrorism Act of 2001, deutsch etwa: „Gesetz zur Einigung und Stärkung Amerikas durch Bereitstellung geeigneter Instrumente, um Terrorismus aufzuhalten und zu blockieren“.


Fussnoten:

1 siehe Interview vom 30. August 2014 gegenüber der Website SyriaDeeply.org

2 Durch Regime-Changes der US/NATO vom 2. Weltkrieg bis heute kamen mehr Menschen ums Leben, als im 1. und 2. Weltkrieg zusammen genommen!

3 Adopt a Revolution | ...den syrischen Frühling unterstützen!
https://www.adoptrevolution.org/

4 3sat-Kulturzeit am 22.01.2014 über die "Die Syrien-Konferenz in Montreux"
http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/174589/index.html

5 USA PATRIOT Act
https://de.wikipedia.org/wiki/USA_PATRIOT_Act 

Online-Flyer Nr. 590  vom 30.11.2016

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Männerbünde
Aus dem KAOS-Kunst- und Video-Archiv
FOTOGALERIE


Schwarzer Freitag für H&M
Von Arbeiterfotografie