NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 14. Dezember 2017  

zurück  
Druckversion

Krieg und Frieden
Die Schweiz liefert brav Waffen und Munition für "Friedenseinsätze"
Seit eh und je quasi NATO-Mitglied
Von Heinrich Frei

Die Schweiz nimmt in Schweden jetzt an Manövern teil, zusammen mit sechs NATO-Staaten sowie Finnland und Schweden. Diese gegen Russland gerichteten „Friedensmission“-Manöver zeigen, dass die Schweiz quasi Mitglied der NATO ist. Die Neutralität der Schweiz steht nur auf dem Papier, ist Propaganda.
 

NATO-Freiheit ist Krieg
Quelle: syrianfreepress
Neutral ist die Schweiz sowieso nicht, denn als NATO-Staaten auf dem Balkan, in Afghanistan, im Irak, in Libyen usw. Bomben nieder regnen liessen, um diesen Ländern dort Demokratie mit Bomben und Granaten beizubringen, lieferten wir den NATO-Kriegsministern brav Waffen und Munition für ihre "Friedenseinsätze".
 
Einsatz von taktischen Atombomben in der Schweiz
 
Aber das alles ist eigentlich nichts Neues. Schon vor fünfzig Jahren wurden wir in der Schweizer Armee mit Filmen der US-Armee und der NATO geschult. Damals ging es darum, wie wir uns zu verhalten hatten, wenn der Feind (die Rote Armee) taktische Atombomben abwarf oder uns mit Nervengas vergiften wollte. Ich erinnere mich an drei solcher vorgestellter Atomschläge, die wir Nachrichtensoldaten auf unseren Karten einzeichneten: Eine Atombombe ging im Toggenburg nieder, die zweite in Winterthur, und die letzte explodierte über unseren Köpfen, über der Zementfabrik Siggenthal, wo wir unseren Kommandostand im Keller hatten. - Nach dieser Atom-Explosion pausierten wir…
 
Russland übt in Sibirien „Verteidigung gegen Luftangriffe“
 
Auch Russland führt jetzt Luftwaffen-Manöver durch. Im Uralgebiet und in Sibirien wird die Verteidigung gegen feindliche Luftangriffe geübt. Langstreckenbomber sollen zudem Raketenbeschuss von Zielen am Boden trainieren. All diese Manöver in Ost und West könnten irgendeinmal aus dem Ruder laufen. Das wären keine guten Aussichten für die Menschheit, bei einer Vorwarnzeit der Atomstreitmächte von nur fünf bis 15 Minuten.
 
Arte Film: „Täuschung – die Methode Reagan“
 
Im Film „Täuschung – die Methode Reagan“ von Dirk Pohlmann wird gezeigt mit welch gefährlichen Täuschungsmethoden die USA in der Zeit des US-Präsidenten Ronald Reagan arbeitete. (Ronald Reagan Präsident der USA von 1981 - 1989) Wie bei der Kuba-Krise im Oktober 1962 hätte damals unter Reagan ein alles vernichtender Atomkrieg ausbrechen können. Vielleicht ist die Situation heute nicht mehr so gefährlich? Wir wissen es nicht. (PK)
 
Film zu sehen bei Arte unter: http://www.arte.tv/guide/de/suchergebnisse?keyword=Dirk+Pohlmann
Ken Jebsen spricht mit dem Autor des Films Dirk Pohlmann: http://russianmoscowladynews.com/2015/05/11/montagsdoku-heute-kenfm-im-gesprach-mit-dirk-pohlmann-tauschung-die-methode-reagan/
 
Heinrich Frei, Architekt in Zürich, geb. 1941, ist in der Schweiz an verschiedenen friedenspolitischen Initiativen beteiligt. Mitarbeit bei Swisso Kalmo (www.swisso-kalmo.ch), eine Organisation, die medizinische Projekte in Somalia unterstützt. Er schreibt gelegentlich aufklärende Artikel für die NRhZ.
 


Online-Flyer Nr. 512  vom 27.05.2015

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE