NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 12. Dezember 2017  

zurück  
Druckversion

Literatur
NRhZ-Lyrikreihe
Privat
Von Wolfgang Bittner

Krieg, sagst du,
überall Krieg.
Luftüberlegenheit siegt
und das Prinzip,
wer blickt da durch?

Wieder diese Apathie,
was können wir denn?
Tanken müssen wir noch
und einkaufen,
ich muss zum Friseur.

Der Tee schmeckt,
das Abendessen und danach
verstohlen das Bier,
Fernsehlicht,
die Botschaft bleibt unberührt.

Wolfgang Bittner
Foto: privat

Wolfgang Bittner, geboren 1941 in Gleiwitz, lebt als Schriftsteller in Köln. Er studierte Jura, Soziologie und Philosophie und promovierte 1972 zum Dr. jur. Bis 1974 ging er verschiedenen Tätigkeiten nach, u. a. als Fürsorgeangestellter, Verwaltungsbeamter und Rechtsanwalt. Ausgedehnte Reisen führten ihn nach Vorderasien, Mexiko und Kanada. Er hat mehr als 50 Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder geschrieben, darunter die Romane „Marmelsteins Verwandlung“, „Die Fährte des Grauen Bären“, „Die Lachsfischer vom Yukon“ und „Narrengold“ sowie das Sachbuch „Beruf: Schriftsteller“. Wolfgang Bittner  erhielt mehrere Literaturpreise, war 1996-1998 im WDR-Rundfunkrat und ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (1997-2001 im Bundesvorstand) und im PEN. Den LesernInnen der NRhZ ist er u.a. durch sein Buch „Niemandsland“ und durch seine „Rechts-Sprüche“ bekannt.  www.wolfgangbittner.de

(GW)



Online-Flyer Nr. 223  vom 11.11.2009

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE