NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 20. Oktober 2017  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
200 Rechte, 5000 Gegendemonstranten, 5600 Polizisten
Pro Köln und contra
Von Arbeiterfotografie

Für den Tag nach dem Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus lud die braune „Bürgerbewegung pro Köln“ zum sogenannten „Anti-Islamisierungskongress“ nach Köln und Umgebung ein, um angeblich im Namen der Meinungsfreiheit gegen Muslime und andere Minderheiten zu hetzen. Rechtsradikale und Extreme aus anderen europäischen Ländern waren ihrem Ruf gefolgt, um „die Reihen fest zu schließen“ – auch mit „pro-israelischen“ rechtskonservativen Kräften. Doch Tausende antirassistische und wache Kölner waren auf der Hut und auf der Straße.

Denn die Stadt genießt nicht umsonst seit mehr als 2.000 Jahren den Ruf und die Vorzüge einer multikulturellen Metropole. Eben das macht neben anderem Kölns Essenz und Identität aus. Und so gehört es fast schon zur kölschen Bürgerpflicht, gegen Rechtsradikalismus und Fremdenhass zu demonstrieren und „Pro Köln“ und Konsorten ordentlich contra zu geben.

Hier die Bilder verschiedener Fotografen vom 8. und 9. Mai 2009
– die Redaktion. 



Wie wahr – und der SPD-GRÜNE OB-Kandidat protestiert auch



"Pappnasen gegen Kacknazen" anti pro köln Foto: Christian Heinrici
Gegen anmaßende „Pro Kölner“: Protest op kölsch | Foto: Christian Heinrici




„Ford stellt sich quer“ – die Polizei auch




Junge Proteste gegen braune „Bewegung" auf dem Barmer Platz




Sehen so die „Linksradikalen“ aus, von denen „Pro Köln“ immer redet?!




„Nie wieder“ – 64 Jahre und ein Tag nach der Befreiung vom Faschismus




Gestoppte Gegendemonstranten




Am 8.5.2009: Wasserwerfer beschützt erklüngelte KölnMesse...




...und „die Beamten“ gut gelaunt die Kundgebung von „Pro Köln“




Fühlen Sie sich auch doppelt und dreifach „beschützt“?!




So ein Kopftuch ist sicher verdächtig – im Gegensatz zu einer Robo-Cop-Vollmontur...



Rechtskonservativer Blog „Politically Incorrect“ übt den Schulterschluss




„Proamerikanisch“ – „proisraelisch“ heißt es dort...




... nun ja, so bilden sich ganz neue Lager – oder doch nicht so neue?!




Über den „rechten Meinungsterror“ kann man sich unten Gedanken machen...




Doppelt zynisch: von diesem Motiv behauptete „Pro Köln" auf seiner Webseite, dass es einem Gegendemonstranten gehöre




Wenig zufrieden aussehender „Pro Deutschland“ Vorsitzender Rouhs unter Fahnenmeer nach Abgesang



„Kalledrisser 2009“: Versteht man denn wenigstens diese Sprache?
Alle Fotos, außer Nr. 2: Arbeiterfotografie

Hier weitere hochwertige Bilder vom 8. und 9. Mai in Köln
(CH)

Online-Flyer Nr. 197  vom 13.05.2009

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Männerbünde
Aus dem KAOS-Kunst- und Video-Archiv
FOTOGALERIE


Schwarzer Freitag für H&M
Von Arbeiterfotografie